Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Check Point Software Technologies unterstützt die israelische Rakia-Mission im Weltraum

Home » Check Point » Check Point Software Technologies unterstützt die israelische Rakia-Mission im Weltraum

Vom Hauptsitz in Tel Aviv aus wird das Unternehmen Kontrollraumeinrichtungen und IT-Sicherheitsdienste bereitstellen, die zum Schutz der Internationalen Raumstation beitragen werden.

San Carlos, Kalifornien – 07. April 2022 – Check Point Software Technologies, ein weltweit führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, unterstützt die israelische Weltraummission Rakia. Das Unternehmen wird die Kommunikation mit dem spezialisierten Kontrollzentrum am Hauptsitz in Tel Aviv übernehmen, wo auch ein Besucherzentrum eingerichtet wird. Am 8. April soll der israelische Astronaut Eytan Stibbe von Cape Canaveral in Florida, USA, zur Internationalen Raumstation (ISS) starten. Dort wird er 35 Experimente durchführen, die von Forschungen im Bereich der Lebensmittel und Landwirtschaft über medizinische Tests und die Auswirkungen der Mikrogravitation auf den Abbau von Kunststoffen bis hin zu Experimenten mit vorübergehenden Lichtereignissen reichen. Die Dauer der Mission ist auf 8 bis 10 Tage angesetzt.

Im Rahmen dieses Vorhabens wurde in den Büros von Check Point in Tel Aviv ein einzigartiges Rakia Mission Center eingerichtet. Dazu gehört ein Kontrollraum, von dem aus Wissenschaftler, Künstler und Pädagogen die Aktivitäten von Eytan Stibbe überwachen und notwendige Änderungen an den Experimenten in Echtzeit vornehmen können, während sie gleichzeitig einen direkten Dialog mit dem Kontrollraum der ISS in den Vereinigten Staaten von Amerika führen.

«In den letzten Jahren haben zivile Unternehmen Milliarden von US-Dollar ausgegeben, um einen einfachen Weg in den Weltraum zu schaffen, was neue Technologien, aber auch neue Herausforderungen für die IT-Sicherheit mit sich gebracht hat», so Oded Vanunu, Head of Product Vulnerabilities Research bei Check Point Software Technologies. «Und angesichts der riesigen Kommunikations- und Datenmengen zwischen Raumschiff und Erde muss jede Phase der Rakia-Mission geschützt werden. Wir sind stolz darauf, diese lebenswichtige Kommunikation zwischen der Raumstation und dem Kontrollzentrum schützen zu dürfen.»

Die Mission wird es israelischen Unternehmern und Forschern ermöglichen, innovative Ideen voranzutreiben, sowie ihnen die seltene Gelegenheit bieten, ihre Unternehmen in einer einzigartigen Studienumgebung zu testen und damit einen Beitrag zur internationalen und israelischen Forschungsindustrie zu leisten. Das von Check Point betriebene Besucherzentrum wird die Zentrale der Rakia-Mission Tausenden von Studenten zugänglich machen und ihnen die Möglichkeit geben, die Reise des Menschen in den Weltraum durch interaktive Elemente und anregende Bildungsaktivitäten zu erleben. Das Zentrum ist in fünf Bereiche unterteilt, die jeweils einen anderen Aspekt der Mission darstellen:

  1. Den Bereich der Internationalen Raumstation
  2. Den Rakia-Missionsbereich
  3. Den Bereich für wissenschaftliche Experimente
  4. Den Bereich zum Leben in der Internationalen Raumstation
  5. Den Inspirationsbereich namens «Kein Traum ist zu weit entfernt»

Die Besucher können eine Visualisierung des Crispr-Experiments der Universität Tel Aviv und des Vulkanischen Instituts erleben, bei dem die Gendiagnose von Viren und Bakterien bei Weltraum-Missionen unter Mikrogravitationsbedingungen getestet wird. Ausserdem wird ein medizinisches Experiment zur Stresserkennung und Überwachung des Wohlbefindens von Astronauten aus der Ferne durch das Sheba Medical Center simuliert, welches die Entwicklung von emotionalen Problemen und Stresssituationen über eine App erkennt. Die App wird den emotionalen Zustand der Besucher analysieren, genau wie jenen der Astronauten auf der Raumstation. Der inspirierende Bereich ist eine spezielle Fotoausstellung, welche die Coppola zeigt, auch bekannt als das Fenster, durch das die Astronauten die Erde von der Internationalen Raumstation aus beobachten.

Alle Berichte von Check Point finden Sie unter: https://blog.checkpoint.com/

Alle Berichte des Check Point Research Teams finden Sie unter: https://research.checkpoint.com/

 

Folgen Sie Check Point auf:
Twitter: https://www.twitter.com/checkpointsw
Facebook: https://www.facebook.com/checkpointsoftware
Blog: https://blog.checkpoint.com
YouTube: https://www.youtube.com/user/CPGlobal
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/check-point-software-technologies

Über Check Point Software Technologies Ltd.
Check Point Software Technologies Ltd. (www.checkpoint.com) ist ein führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Regierungen weltweit. Die Lösungen des Check-Point-Infinity-Portfolios schützen Kunden gegen Cyber-Angriffe der 5. Generation mit einer in der Branche führenden Fangrate von Malware, Ransomware und anderen Bedrohungen. Infinity ruht auf drei Kernsäulen, die kompromisslose Sicherheit und Bedrohungsabwehr der Generation V in Konzern-Umgebungen bieten: Check Point Harmony für Remote-Benutzer; Check Point CloudGuard für die automatische Absicherung von Clouds; Check Point Quantum für den Schutz von Netzwerkperimetern und Rechenzentren – alles gesteuert durch das branchenweit umfassendste und intuitivste Unified Security Management. Check Point schützt über 100‘000 Unternehmen jeder Grösse in der ganzen Welt.

Pressekontakte:
Check Point Software Technologies
Alvaro Amato
Country Manager Schweiz

Jenni Kommunikation AG
Sylvana Zimmermann
Tel: +41 44 388 60 80
E-Mail: sylvana.zimmermann@jeko.com

Posted on