Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Check Point veröffentlicht neue 1500er-Sicherheits-Gateways

Home » Check Point » Check Point veröffentlicht neue 1500er-Sicherheits-Gateways

Kleine und mittelgrosse Unternehmen werden nun noch besser vor den fortschrittlichsten Cyberangriffen geschützt

SAN CARLOS, Kalifornien, 17. Oktober 2019 – Check Point® Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), ein weltweit führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, stellt die neuen Sicherheits-Gateways der Serie 1500 für kleine und mittlere Unternehmen vor. Die beiden SMB-Geräte wehren die fortschrittlichen Gen V. Cyberangriffe zuverlässig ab und bieten eine sehr benutzerfreundliche Konfiguration und Verwaltung.

 

Laut dem Verizon Data Breach Investigations Report 2019 waren 43 Prozent der von Verletzungen des Datenschutzes betroffenen Unternehmen kleine Firmen. Laut dem Bericht zielten zudem 63 Prozent der Angriffe absichtlich auf KMU. Eine Studie des Ponemon Institute behauptet, dass die Kosten für Ausfälle durch Cyberangriffe bei kleinen und mittleren Firmen eine Million US-Dollar übersteigen können. Das hätte verheerende Auswirkungen auf diese Unternehmen zur Folge.

 

Die neuen Gateways 1550 und 1590 werden über die SmartConsole R80 von Check Point betrieben. R80 ist eine fortschrittliche Managementsoftware und bietet mehrschichtigen Schutz vor der nächsten Generation bekannter Bedrohungen wie auch Zero-Day-Angriffen. Sie arbeitet ausserdem Hand in Hand mit dem preisgekrönten Produkt, SandBlast™ Zero-Day Protection, sowie umfangreichen Antiviren-, Anti-Bot-, IPS-, App-Control, URL-Filterungen und Identity Awareness.

 

Die 1500er Serie ermöglicht KMU den Einsatz von Sicherheitslösungen auf dem Niveau grosser Konzerne:

 

  • 100 Prozent Block-Rate in Bezug auf Malware-Prävention bei E-Mail und Web, Schwachstellenschutz und gute Fangquote nach Infektionen, wie aus dem jüngsten Test der NSS Labs zu Breach Prevention Systems (BPS)
  • Bis zu zweimal mehr Leistung gegenüber früheren Generationen. Das 1550 Gateway bietet 450 Mbit/s an Leistung zur Bedrohungsabwehr, das 1590 Gateway bietet 660 Mbit/s.
  • Das 1550 bietet einen Firewall-Durchsatz von maximal 2 Gbps und das 1590 von maximal 4 Gbps.
  • Das 1550 verfügt über sechs 1GbE-Ports, das 1590 über zehn 1GbE-Ports mit WLAN-Anbindung und integriertem Mobilfunkmodem – beide für LTE und 5G ausgelegt.
  • Check Point WatchTower mobile Application ermöglicht es IT-Mitarbeitern, unterwegs ihre Netzwerke zu kontrollieren und Bedrohungen von ihrem mobilen Gerät aus zu bekämpfen.
  • Die Zero-Touch-Bereitstellung ermöglicht eine Einrichtung in weniger als einer Minute.
  • Erkennung von IoT-Geräten für eine genaue Definition von Sicherheitsrichtlinien.

„Kleine Unternehmen spielen eine entscheidende Rolle für das Wirtschaftswachstum und treiben oft die Innovationen auf der ganzen Welt voran. Sie verfügen aber häufig nicht über die notwendigen Mittel, um sich vor den fortschrittlichen Cyber-Bedrohungen zu schützen“, sagt Itai Greenberg, VP of Product Management bei Check Point Software Technologies: „Jetzt können kleine und mittlere Unternehmen von einer unternehmensweiten Sicherheit profitieren, mit branchenführenden Funktionen zur Bedrohungs­abwehr sowie einer einfachen und intuitiven Verwaltung.“

 

Die gesamten Produktspezifikationen sind hier aufgeführt: https://www.checkpoint.com/products/small-business-security/

 

Verfügbarkeit

Die Gateways 1550 und 1590 sind ab sofort über das weltweite Netzwerk von Partnern erhältlich.

Mit Wirkung zum 30. Mai 2020 wird Check Point den Verkauf der folgenden Security Gateway Modelle einstellen: 730, 750, 770, 790, 1430, 1450, 1470 und 1490 – kabelgebunden und drahtlos (ausser VDSL).

 

 

Folgen Sie Check Point über:

Twitter: http://www.twitter.com/checkpointsw

Facebook: https://www.facebook.com/checkpointsoftware

Blog: http://blog.checkpoint.com

YouTube: http://www.youtube.com/user/CPGlobal

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/check-point-software-technologies

 

Über Check Point Software Technologies Ltd.

Check Point Software Technologies Ltd. (www.checkpoint.com) ist ein führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Regierungen weltweit. Die Lösungen schützen Kunden vor Cyber-Angriffen der 5. Generation mit einer branchenführenden Fangrate von Malware, Ransomware und anderen gezielten Angriffen. Check Point bietet die mehrstufige Sicherheitsarchitektur ‚Infinity‘ Total Protection mit Gen V Advanced Threat Prevention, die alle Netzwerke, Clouds und mobilen Operationen eines Unternehmens, sowie die Geschäftsinformationen auf diesen Geräten, vor allen bekannten Angriffen schützt. Check Point liefert zudem das umfassendste und intuitivste Single Point of Control Management-System der Branche. Check Point schützt über 100‘000 Unternehmen jeder Grösse in der ganzen Welt.

Check Point Alps (Schweiz und Österreich) mit Sitz in Zürich und Wien beschäftigt rund 50 Mitarbeitende.

Pressekontakt:
Check Point Software Technologies (Switzerland) AG
Sonja Meindl
Tel: +41 44 316 64 44
E-Mail: smeindl@checkpoint.com

Jenni Kommunikation
Sylvana Zimmermann
Tel: +41 44 388 60 80
E-Mail: sylvana.zimmermann@jeko.com

Posted on