Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Die Quantum Spark Security Gateways von Check Point schützen kleine und mittlere Unternehmen vor fortschrittlichsten Cyber-Bedrohungen

Home » Check Point » Die Quantum Spark Security Gateways von Check Point schützen kleine und mittlere Unternehmen vor fortschrittlichsten Cyber-Bedrohungen

Die erweiterte Palette an Gateways bietet automatisierte Bedrohungsabwehr und integrierte Sicherheit mit Zero-Touch-Verwaltung, um die besonderen Anforderungen von KMU zu erfüllen

San Carlos, Kalifornien – 3. Februar 2021. Check Point® Software Technologies Ltd. (NASDAQ: CHKP), ein weltweit führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen, gibt die Verfügbarkeit der Quantum Spark-Serie von Sicherheits-Gateways für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bekannt. Die Palette von sechs Gateways setzt neue Massstäbe für den Schutz gegen die fortschrittlichsten Cyber-Attacken. Sie bieten einfache Bereitstellung sowie Verwaltung und liefern optimale Sicherheit, ohne spezielle Kenntnisse zu fordern. Hinzu kommt eine automatisierte Bedrohungsabwehr.

Der Verizon Data Breach Investigations Report 2020 zeigt, dass 28 Prozent aller Opfer von Datenschutz­verletzungen KMU waren. Dabei waren 54 Prozent der versuchten Angriffe erfolgreich, verglichen mit einer sehr geringen Erfolgsquote von 7 Prozent bei grösseren Unternehmen. Dazu passt: 62 Prozent der KMU geben in einer Befragung an, dass ihnen die Fähigkeiten fehlen, um mit Zwischenfällen wirklich gut umzugehen. Gleichzeitig berichtet die US-amerikanische Ermittlungsbehörde FBI, dass sich die Cyber-Kriminalität während der Covid-19-Pandemie vervierfacht hat. Aus diesem Grund benötigen KMU dringend integrierte und automatisierte Sicherheitsmassnahmen, um zu verhindern, dass Cyber-Bedrohungen ihr Geschäft schädigen.

„Bedrohungen werden raffinierter und nehmen in der Zahl zu, aber KMU fehlt es an Fachwissen, Arbeitskräften und IT-Budget, um ihnen angemessen zu begegnen. Sie brauchen Sicherheitslösungen, die sich mit der Bedrohungslandschaft entwickeln, einfach zu bedienen sind und Kommunikation wie auch Sicherheit verbinden“, erklärt Chris Rodriguez, Network Security Research Manager bei IDC: „Check Points Quantum Spark Familie von Firewall-Gateways der nächsten Generation wurde speziell für den Schutz von KMU entwickelt. Sie können einfach aus der Cloud oder unterwegs mit einer mobilen App verwaltet werden und bieten optimierte Konnektivität einschliesslich W-Lan, Glasfaser, GbE, VDSL und 4G LTE Wireless als eine All-in-One-Lösung. Quantum Spark ist auch optimiert für die Bereitstellung durch Managed Service Provider als monatliches Abonnement, sodass KMU unabhängig von ihrem Budget stets sicher sind.“

Die bisher verfügbaren vier Modelle der Quantum Spark Gateways 1500 von Check Point werden nun um zwei neue Modelle, 1600 und 1800, erweitert und unterstützen Unternehmen von einem bis zu 500 Mitarbeitern. Quantum Spark Gateway-Benutzer profitieren von:

  • Höchste Sicherheit durch automatische Bedrohungsabwehr: Alle Modelle enthalten Check Points SandBlast Zero Day Protection mit bis zu 2 Gigabyte Threat Prevention Performance zur Bedrohungsabwehr und über 60 Sicherheitsdiensten, die sich auf die Bedrohungsabwehr konzentrieren.
  • Automatische Einrichtung in 60 Sekunden: Alle Modelle verfügen über Zero-Touch-Provisioning, was bedeutet, dass sie innerhalb von einer Minute einen vollständigen Schutz bereitstellen.
  • Flexible Konnektivität: Quantum Spark Gateways verfügen über Gigabit-Ethernet, W-Lan und integrierte LTE-Mobilfunkmodems. Sie bieten den Anwendern damit die grösste Auswahl von Optionen für die Konnektivität. Quantum-Spark-Gateways unterstützen ausserdem mehrere Internet-Service-Provider und leistungsbasiertes Routing. So liefern diese beste Bandbreite und Service-Qualität für Anwendungen.
  • Einfache, intuitive Verwaltung: Mit der mobilen Anwendung WatchTower von Check Point können Mitarbeiter über ihr mobiles Gerät den Sicherheitsstatus überwachen und eventuelle Bedrohungen schnell abwehren. Die Sicherheit kann auch von jedem beliebigen Rechner aus verwaltet werden, über ein Cloud-basiertes Portal mit intuitivem Web-UI.
  • Vollständiger Schutz für Remote-Mitarbeiter und Cloud-Anwendungen: Zusätzlich zum Netzwerkschutz, den Quantum Spark Gateways bieten, können Unternehmen alle Laptops und PCs mit Check Point Endpoint Protection vor Bedrohungen schützen, wie Malware, Ransomware und Phishing. Zudem können sie die Smartphones der Mitarbeiter mit Check Point Mobile Protection sichern. E-Mails und Dokumente können mit Check Point E-Mail-Sicherheit abgeschirmt werden.

„Die Quantum Spark Gateways von Check Point erledigen einfach ihren Job, weil sie automatisch gegen alle Arten von Bedrohungen schützen, ohne die Aufmerksamkeit des Managements oder Fachkräfte für manuelle Updates zu beanspruchen. Das gibt uns Sicherheit und ermöglicht es, dass wir uns auf unser Geschäft konzentrieren können“, berichtet Trevor Rowley, Managing Director, Optix Business Management Software.

„Kleine Unternehmen sind mit den gleichen Arten von fortschrittlichen Cyber-Bedrohungen konfrontiert wie grosse Unternehmen, aber KMU haben oft nicht die Fachkräfte oder diese das Wissen, um sich vollständig gegen die fortschrittliche Malware zu schützen“, erläutert Itai Greenberg, VP of Product Management bei Check Point Software Technologies: „Die neuen Quantum Spark Gateways bieten kleinen und mittelständischen Unternehmen den fortschrittlichsten Schutz ihrer Netzwerke und der Geräte ihrer Mitarbeiter. Auf diese Weise profitieren die Firmen von automatisierter Sicherheit auf Konzern-Niveau in Verbindung mit einer einfachen, intuitiven Verwaltung.“

Verfügbarkeit
Wegen der Erweiterung der neuen Quantum Spark Gateways wird das Modell 910 der Security Gateways eingestellt und kann ab Juli 2021 nicht mehr bestellt werden. Die vier schon erhältlichen Modelle der Quantum Spark Gateways 1500 von Check Point sowie die beiden neuen Modelle, 1600 und 1800, sind ab sofort bestellbar.

Alle Details und Spezifikationen zu den sechs Modellen der Quantum Spark Gateway-Reihe finden Sie unter: https://www.checkpoint.com/products/small-business-security/

 

Alle Berichte von Check Point finden Sie unter: https://blog.checkpoint.com/

Alle Berichte des Check Point Research Teams finden Sie unter: https://research.checkpoint.com/

 

Folgen Sie Check Point auf:

Twitter: https://www.twitter.com/checkpointsw

Facebook: https://www.facebook.com/checkpointsoftware

Blog: https://blog.checkpoint.com

YouTube: https://www.youtube.com/user/CPGlobal

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/check-point-software-technologies

 

Folgen Sie Check Point Research hier:

Blog: https://research.checkpoint.com/

Twitter: https://twitter.com/_cpresearch_

 

Über Check Point Research
Check Point Research bietet führende Cyber-Bedrohungsinformationen für Check Point Software-Kunden und die grössere Intelligenz-Community. Das Forschungsteam sammelt und analysiert globale Cyber-Angriffsdaten, die auf der ThreatCloud gespeichert sind, um Hacker fernzuhalten und gleichzeitig sicherzustellen, dass alle Check Point Produkte mit den neuesten Schutzmassnahmen aktualisiert werden. Das Forschungsteam besteht aus über 100 Analysten und Forschern, die mit anderen Sicherheitsanbietern, der Strafverfolgung und verschiedenen CERTs zusammenarbeiten.

Über Check Point Software Technologies Ltd.
Check Point Software Technologies Ltd. (www.checkpoint.com) ist ein führender Anbieter von Cyber-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Regierungen weltweit. Die Lösungen schützen Kunden vor Cyber-Angriffen der 5. Generation mit einer branchenführenden Fangrate von Malware, Ransomware und anderen gezielten Angriffen. Check Point bietet die mehrstufige Sicherheitsarchitektur ‚Infinity‘ Total Protection mit Gen V Advanced Threat Prevention, die alle Netzwerke, Clouds und mobilen Operationen eines Unternehmens, sowie die Geschäftsinformationen auf diesen Geräten, vor allen bekannten Angriffen schützt. Check Point liefert zudem das umfassendsten und intuitivsten Single Point of Control Management-System der Branche. Check Point schützt über 100‘000 Unternehmen jeder Grösse in der ganzen Welt. Check Point Alps (Schweiz und Österreich) mit Sitz in Zürich und Wien beschäftigt rund 50 Mitarbeitende.

Pressekontakt:
Jenni Kommunikation
Sylvana Zimmermann
Tel: +41 44 388 60 80
E-Mail: sylvana.zimmermann@jeko.com

Posted on