Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Führende Unternehmen erforschen mit Equinix Innovationen für nachhaltige Rechenzentren, darunter Brennstoffzellen- und Flüssigkeitskühlungstechnologien

Home » Equinix » Führende Unternehmen erforschen mit Equinix Innovationen für nachhaltige Rechenzentren, darunter Brennstoffzellen- und Flüssigkeitskühlungstechnologien

Equinix eröffnet Co-Innovationszentrum in Washington, D.C. als Teil seiner Strategie für Innovation und Nachhaltigkeit

Zürich, 26. Januar 2022 – Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), das globale Unternehmen für digitale Infrastruktur, gibt die Eröffnung seiner ersten Co-Innovation Facility (CIF) bekannt, die sich im eigenen Rechenzentrum DC15 International Business Exchange™ (IBX®) auf dem Equinix Ashburn Campus in der Region Washington, D.C befindet. Als zentrale Komponente der Equinix Data Center of the Future Initiative bietet das CIF diversen Partnern die Möglichkeit, gemeinsam mit Equinix Zukunftsinnovationen zu entwickeln und zu testen. Solche Innovationen, wie z.B. saubere wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen oder leistungsfähigere Batterien, werden dazu beitragen, weltweit Basistechnologien für nachhaltige digitale Infrastrukturen und Services zu schaffen.

Nachhaltige Innovationen wie Flüssigkeitskühlung, hochdichte Kühlung, intelligentes Energiemanagement und lokale Erzeugung von Primärenergie werden im CIF in Zusammenarbeit mit führenden Entwicklern innovativer Rechenzentrumstechnologie wie Bloom Energy, ZutaCore, Virtual Power Systems (VPS) und Natron entwickelt. In Zusammenarbeit mit Equinix werden diese Partner Kern- und Edge-Technologien testen, mit dem primären Ziel, die Zuverlässigkeit, Effizienz und Kosteneffizienz neuer Lösungen zu erforschen. Dazu gehören:

  • Rechenzentren ohne Generator und USV (Bloom Energy) – Die Verwendung von Festoxid-Brennstoffzellen vor Ort ermöglicht es RZ-Betreibern, redundante, saubere Energie im Netz zu erzeugen, um fossile Generatoren und energieintensive unterbrechungsfreie Stromversorgungssystemen (USV) zu ersetzen.
  • Hochdichte Flüssigkeitskühlung (ZutaCore) – Hocheffiziente, direkt auf dem Chip befindliche, wasserlose, zweiphasige flüssigkeitsgekühlte Rack-Systeme, die trotz ihres leichten, kompakten Designs mehr als 100 kW pro Rack kühlen können. Diese Technologie verhindert den Ausfall von IT-Systemen, minimiert die Nutzung knapper Ressourcen wie Energie, Fläche, Gebäude und Wasser, und verringert den Platz- und Energiebedarf von Rechenzentren erheblich.
  • Software-Defined Power (VPS) mit Batterie-Energiespeicher (Natron Energy) – Das Energieverwaltungs- und Batteriespeichersystem im Rack steuert die Leistungsaufnahme und minimiert Leistungsverluste auf nahezu null Prozent, was die Energieeffizienz um bis zu 30-50 % erhöht.

Zitate

  • Deia Bayoumi, Vice President, Produktmanagement, Bloom Energy
    Die saubere, modulare Brennstoffzellentechnologie von Bloom Energy eignet sich bestens dafür, die wachsende Nachfrage nach sauberer und zuverlässiger Energie in Rechenzentren zu befriedigen. Wir sind stolz darauf, im Rahmen unserer anhaltenden Zusammenarbeit mit Equinix unsere Lösung in das CIF einzubringen und eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen. Durch die lokale Erzeugung und ausfallsichere Bereitstellung grosser Energiemengen können Rechenzentren ihren nachhaltigen Energiebedarf decken. Mit der Technologie von Bloom sichern Stromversorger ihren Kapazitätsbedarf, ohne zur Bereitstellung von Notstrom auf stark umweltbelastende Dieselgeneratoren zurückgreifen zu müssen.“
  • Udi Paret, President, ZutaCore
    „ZutaCore fühlt sich geehrt, als Mitglied der CIF gemeinsam mit Equinix die Verbreitung von Flüssigkeitskühlung auf globaler Ebene voranzutreiben. In diesem starken Team wollen wir der Welt beweisen, dass die Flüssigkeitskühlung eine unverzichtbare Technologie für die Verwirklichung grundlegender Geschäftsziele für Rechenzentren ist – sowohl heute als auch in der Zukunft. HyperCoolTM-Flüssigkeitskühlungslösungen bieten herausragende Vorteile bezüglich Leistung und Nachhaltigkeit. Dank minimaler Eingriffe in die Infrastruktur bietet die Technologie eine einfach zu implementierende und zu wartende, umweltfreundliche und wirtschaftlich attraktive Flüssigkeitskühlung, mit der von der Cloud bis zur Edge eine maximale Anzahl an Kernen und Leistung auf dichtestem Raum abgerufen werden kann.“
  • Dean Nelson, CEO Virtual Power Systems (VPS)
    „Die Rechenzentren der Zukunft sind softwaredefiniert. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Equinix, Natron Energy und CE+T in der Co-Innovation Facility zeigen wir auf, wie VPS-Software die Energieeffizienz optimiert, Lastgrenzen steigert und vor Ort einen Grad an Flexibilität ermöglicht, der bislang nur in der Cloud denkbar war. Wir sind stolz darauf, dazu beizutragen zu dürfen, die Nachhaltigkeitsziele von Equinix voranzutreiben.“
  • Colin Wessells, CEO, Natron Energy
    „Natron freut sich, mit dem Einsatz unserer sicheren, nachhaltigen und hocheffizienten Natrium-Ionen-Batterien die Equinix CIF aktiv mitzugestalten. Natrons preussisch-blauen Natrium-Ionen-Batterien mit einer Lebensdauer von mehr als 50.000 Zyklen, schneller Auf- und Entladung und sofortiger Verfügbarkeit heben die IT-Systemleistung auf ein neues Niveau und tragen zur Optimierung der Anlagen in Rechenzentren und Edge-Implementierungen bei. Die Kooperation mit Equinix dient als Beleg unseres Claims.“
  • Raouf Abdel, EVP Global Operations, Equinix
    „Beim Rechenzentrum der Zukunft steht Nachhaltigkeit im Vordergrund. Equinix hat sich weltweit der Nachhaltigkeit verschrieben, was sich auch in dem Ziel widerspiegelt, bis 2030 unternehmensweit klimaneutral zu operieren. Wir haben hier viel erreicht und decken bereits mehr als 90 % unseres weltweiten Strombedarfs mit erneuerbaren Energien. Und dank der Projekte, die wir mit unseren Partnern am CIF vorantreiben, machen wir stetig grosse Fortschritte bezüglich der Konzeption sowie dem Aufbau und Betrieb unserer globalen Plattform auf Basis hoher Energieeffizienzstandards.“

Highlights

  • Der Grossraum Washington, D.C. ist nach wie vor eine der am stärksten vernetzten Regionen und ein Innovationsstandort für die globale digitale Wirtschaft. Der Rechenzentrumscampus von Equinix in Ashburn, Virginia – wo sich der grösste Internet-Peering-Point in Nordamerika und einer der grössten der Welt befindet – ist ein strategischer Kommunikationsknotenpunkt für den Osten der USA und ein wichtiges Tor nach Europa. Der Campus stellt die dichteste Interconnection-Drehscheibe der USA dar, nicht zuletzt dank seiner Nähe zu Finanzunternehmen, Behörden, Content- und digitalen Mediendiensten, globalen Netzwerken und Cloud-Dienstleistern.
  • Im vergangenen Jahr verpflichtete sich Equinix als erster Rechenzentrumsdienstleister dem Ziel, bis 2030 auf Basis wissenschaftsbasierter Ziele (SBT) und einer rigorosen Innovationsagenda für Nachhaltigkeit klimaneutral zu operieren. Diese Zielsetzung im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens ist ein entscheidender Schritt, mit dem Equinix konsequent Investitionen und Innovationen vorantreibt, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren und die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.
  • Das mit den Emissionsreduktionszielen der Science-Based Target Initiative (SBTi) konforme Programm von Equinix knüpft an die bereits erzielten Erfolge des Unternehmens in Bezug auf nachhaltiges Wachstum und Innovation an. So gelang es dem Unternehmen beispielsweise, seit 2018 den Anteil des Stroms aus erneuerbaren Quellen für den Betrieb seiner Rechenzentren auf über 90 % zu erhöhen.

Zusätzliche Ressourcen

Über Equinix
Equinix (Nasdaq: EQIX) ist das globale Unternehmen für digitale InfrastrukturTM. Die zuverlässige Plattform von Equinix erlaubt es digitalen Unternehmen, ihre Infrastrukturen zusammenzuführen und miteinander zu vernetzen und schafft so das Fundament für ihren Erfolg. Equinix ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu relevanten Märkten, Partnern und Geschäftsmöglichkeiten und stärkt so ihre Wettbewerbsfähigkeit. Mit Equinix können sie flexibel skalieren, die Markteinführung digitaler Services beschleunigen, erstklassige Kundenerfahrungen bereitstellen und ihr geschäftliches Potenzial vervielfachen.

Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewisse Risiken und Unsicherheiten einschliessen. Unter anderem beinhaltet sie Aussagen über die Geschwindigkeit, mit der sich die digitale Transformation vollziehen wird sowie über das Wachstum der Interconnection-Bandbreite. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, welche auf Prognosen des Global Interconnection Index basieren. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen bewirken können, gehören Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Siehe insbesondere die jüngsten Quartals- und Jahresberichte von Equinix, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und die auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren.

Medienkontakte
Equinix
Roberto Cazzetta
+41 44 355 69 31
roberto.cazzetta@eu.equinix.com

Jenni Kommunikation AG
Sylvana Zimmermann
+41 44 388 60 80
sylvana.zimmermann@jeko.com

Posted on