Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Genfer Equinix Rechenzentren mit globalen Clouds verbunden

Home » Equinix » Genfer Equinix Rechenzentren mit globalen Clouds verbunden

Mit Equinix Cloud Exchange Fabric können Unternehmen die private Interconnection bedeutend vereinfachen

Genf – 27. März 2019. Equinix, Inc., globaler Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrums­dienstleistungen, integriert Equinix Cloud Exchange Fabric™ in seine beiden Genfer Rechenzentren GV1 und GV2. Jetzt profitieren auch Kunden in Genf von einem direkten, privaten und sicheren Zugang zu führenden Cloud Service Providern, SaaS-Anbietern und den weltweit grössten Unternehmen. Dies ist die nächste Phase in der Entwicklung der globalen Plattform von Equinix durch die direkte physische und virtuelle Verbindung seiner International Business Exchange™ (IBX®) Rechenzentren auf der ganzen Welt, so dass Kunden sich bei Bedarf von jedem Equinix-Standort aus, der Equinix Cloud Exchange Fabric (ECX Fabric) einsetzt, mit jedem anderen Kunden verbinden können.

Mit ECX Fabric verfügen Genfer Kunden nun über eine direkte, private und sichere Verbindung zu führenden Cloud Service-Anbietern wie Amazon Web Services, Microsoft Azure, Google Cloud Platform, IBM SoftLayer, Oracle Cloud, Salesforce oder VMware vCloud Air sowie zu SaaS-Anbietern (unter anderem Salesforce, SAP und ServiceNow). ECX Fabric bietet Kunden die Möglichkeit, ihre digitalen Geschäftsabläufe weltweit schnell zu skalieren, indem sie sich privat und sicher innerhalb einer Metro oder über andere Metros hinweg verbinden, um geo-redundante Multicloud- und Hybrid Cloud-Architekturen aufzubauen. ECX Fabric verbindet global verteilte Infrastrukturen und digitale Ökosysteme dynamisch über softwaredefinierte Konnektivität auf der Plattform Equinix™.

Equinix bietet Unternehmen die Dienstleistungen, die sie benötigen, um komplexe hybride Cloud-Lösungen in Equinix International Business Exchange Rechenzentren aufzubauen. Diese beherbergen ein wachsendes Cloud-Ökosystem mit über 2‘900 Cloud- und IT-Dienstleistern.

Die beiden Rechenzentren GV1 und GV2, mit einer hohen Dichte an Carriern und Zugang zu Hunderten von Netzwerken, beherbergen einige der wichtigsten Internet-Knoten der Schweiz. Dazu gehört ein historisches europäisches ‚Internet-Wahrzeichen‘, die Verbindung zum CERN Internet Exchange Point (CIXP). Ein grosser Teil des Internetverkehrs der Westschweiz und des Südostens von Frankreich wird über diese Knoten abgewickelt.

Zitat

  • Roger Semprini, Managing Director, Equinix Schweiz

„Die Cloud-Konnektivität ist ein Schlüsselelement bei der IT-Transformation. Der Interconnection-basierte Ansatz von ECX Fabric ermöglicht unseren Kunden in der Westschweiz nun einen direkten und sicheren Zugang zu den weltweit grössten Cloud-Anbietern, SaaS-Anbietern und Unternehmen. ECX Fabric bietet eine verbesserte Skalierbarkeit, die es Unternehmen ermöglicht, die Bandbreite zu erhöhen, die geografische Reichweite zu erweitern und die Anzahl der direkt verbundenen Clouds innerhalb der Netzwerkinfrastruktur einfach zu erhöhen. Unsere Kunden können sich jetzt mit mehr Clouds verbinden, einen einfachen Zugriff auf Multicloud erhalten, die Sicherheit erhöhen, die Leistung verbessern und sogar die Kosten senken”.

 

Über Equinix
Equinix, Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet führende Unternehmen mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern über seine Hochleistungsrechenzentren mit dem weltweit grössten Interconnection-Angebot. Bei Equinix kommen Unternehmen in 52 Märkten zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten wahrzunehmen, ihren Erfolg zu steigern und IT- und Cloud-Strategien auszubauen. https://de.equinix.ch/

Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschliessen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse massgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschliesslich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Grosskunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

 Eingetragene Marke
Equinix und IBX sind als Marken von Equinix, Inc. eingetragen. Equinix Cloud Exchange, International Business Exchange und Platform Equinix sind eingetragene Marken von Equinix, Inc.

Medienkontakte
Equinix
Roberto Cazzetta
+41 44 355 69 31
roberto.cazzetta@eu.equinix.com

Jenni Kommunikation
Sylvana Zimmermann
+41 44 388 60 80
sylvana.zimmerman@jeko.com

Posted on