Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Prognosen von Equinix: Diese Trends beeinflussen die digitale Landschaft in der Schweiz 2023

Home » Equinix » Prognosen von Equinix: Diese Trends beeinflussen die digitale Landschaft in der Schweiz 2023

Zu Beginn des neuen Jahrs wagt Roger Semprini, Managing Director von Equinix in der Schweiz, den Blick in die Kristallkugel. So präsentieren sich seine Prognosen fürs 2023, er sieht folgende Trends, welche die digitale Landschaft in der Schweiz beeinflussen werden:

Digitale Zwillinge
Die Ära der digitalen Zwillinge ist angebrochen, in der Unternehmen virtuelle Kopien ihrer Fabriken, Datacenter, Flugzeuge, Lieferketten, usw. erstellen können, um ihr Potenzial zu überwachen und zu maximieren.
Ein digitaler Zwilling ist ein Computermodell, das ein reales Objekt oder System darstellt. Digitale Zwillinge ermöglichen es Unternehmen, «Was-wäre-wenn»-Fragen zu stellen, z. B. «Wie wird sich die aktuelle Chip-Knappheit auf meinen Betrieb auswirken?» Durch diesen Prozess können Unternehmen ihre Abläufe optimieren, Kunden besser bedienen und Geschäftstrends vorhersagen, Probleme und Wachstumschancen aufzeigen. Wenn Unternehmen jetzt digitale Zwillinge einführen, können sie die Art und Weise, wie sie in Zukunft Geschäfte machen, radikal verändern.
Angesichts der unsicheren und sich rasch wandelnden Bedingungen der heutigen Zeit, könnten digitale Zwillinge von geschäftskritischen Objekten Unternehmen den Vorsprung verschaffen, den sie brauchen, um im Jahr 2023 und darüber hinaus erfolgreich zu sein.

Cybersicherheit
In einer Zeit geopolitischer Turbulenzen müssen Unternehmen auf der Hut vor Cyberangriffen und Sicherheitsverletzungen sein. Die Häufigkeit von Cyberangriffen hat von Jahr zu Jahr zugenommen, und der Aufwärtstrend wird sich auch 2023 fortsetzen. Daher steht die Verbesserung der Cybersicherheit ganz oben auf der Agenda aller IT-Verantwortlichen. Angriffe führen zu kostspieligen Unterbrechungen und Datenschutzverletzungen, die dem Ansehen von Unternehmen schweren Schaden zufügen können. Es ist nur natürlich, dass Unternehmen alles tun wollen, um sich vor dieser wachsenden Bedrohung zu schützen.
Für die physische Sicherheit verwenden die Equinix-Rechenzentren ein patentiertes, mehrstufiges Sicherheitssystem. Für Kundendaten bietet Equinix selbst keine Cybersicherheitsdienste an, aber stellt direkte Interconnection-Services sowie eine sichere Datenspeicherung bereit, die es Kunden ermöglichen, Daten auf die sicherste Art und Weise zu erfassen und zu übertragen.
Kunden können auch das Equinix-Netzwerk von Channel-Partnern nutzen, um Cybersicherheitslösungen zu entwickeln, welche die sichere Plattform von Equinix nutzen und weitere Cybersicherheitsebenen mit zusätzlichem End-to-End-Schutz bieten.

5G
Die Vorteile der 5G-Einführung werden ab 2023 im täglichen Leben spürbar sein. Bislang haben Kunden ausser dem 5G-Signal auf ihren Handys noch nicht viel von den Veränderungen mitbekommen. Das liegt daran, dass sich die 5G-Upgrades auf die Änderung der Funktechnologie und der zugrunde liegenden Architektur des Netzes konzentriert haben. Im neuen Jahr werden die Betreiber die Einführung von 5G Standalone (5G SA) vorantreiben, bei dem es sich um ein 5G-Funksignal handelt, das mit einem 5G-Kernnetz verbunden ist. Dies ermöglicht es den Betreibern, den Datenverkehr zu steuern, die Latenzzeit zu verringern und die Leistung kritischer Anwendungen bei begrenzter Netzkapazität zu gewährleisten, um so das volle Potenzial von 5G zu erschliessen und die Internetverbindung der Verbraucher überall zu beschleunigen.

Nachhaltigkeit
Die Internationale Energieagentur berichtet, dass trotz eines Anstiegs der Internetnutzer um 60 % zwischen 2015 und 2021 und eines Anstiegs des Internetverkehrs um 440 % im gleichen Zeitraum der Energieverbrauch von Rechenzentren zur Versorgung dieses exponentiellen Wachstums dank zahlreicher Effizienzsteigerungen nur um 10 bis 60 % gestiegen ist.
Rechenzentrumsunternehmen in Europa treiben Initiativen im Rahmen des EU-Pakts für klimaneutrale Rechenzentren voran, zu dessen Gründungsmitgliedern Equinix gehört.
Diese Investitionen werden weiter zunehmen, da die Branche bestrebt ist, bis 2030 Carbon-neutral zu werden. Equinix betreibt seine Datacenter weltweit bereits zu 95 % mit erneuerbaren Energien und hat eine Innovationseinrichtung zur Erprobung nachhaltiger Rechenzentrumstechnologien, einschliesslich Brennstoffzellen und Flüssigkeitskühlung, in Betrieb genommen, welche die Bemühungen der Branche zur Emissionssenkung unterstützt.

Verbesserte Kunden- und Mitarbeitererfahrung
Die Verbesserung des Kunden- und Mitarbeitererlebnisses ist der Schlüssel zum Erfolg im neuen Jahr.
Moderne Verbraucher verlangen heute proaktive, personalisierte und konsistente Interaktionen über digitale Kanäle in Echtzeit. Gleichzeitig wünschen sich die Mitarbeitenden mehr Flexibilität, um von jedem Ort der Welt aus gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Erfolgreiche Unternehmen setzen neue Technologien ein und verbessern die Infrastruktur zur Unterstützung digitaler Funktionen, um im Vergleich zu ihren Mitbewerbern einfachere und reibungslosere Erfahrungen zu bieten. Diese Trends werden sich im Jahr 2023 nur noch weiter verstärken.
Da Unternehmen ihre Resilienz weiter ausbauen und in neue Regionen expandieren, ist die Verlagerung der digitalen Infrastruktur näher an die Nutzer ein grosser Schritt zur Verbesserung der Kunden- und Mitarbeitererfahrung, der den Unternehmen gute Voraussetzungen für langfristiges Wachstum bietet.

Posted on