Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Red Hat beschleunigt Cloud-native Entwicklung mit vereinheitlichtem Hybrid Cloud Storage für Red Hat OpenShift Container Platform

Home » Red Hat » Red Hat beschleunigt Cloud-native Entwicklung mit vereinheitlichtem Hybrid Cloud Storage für Red Hat OpenShift Container Platform

Red Hat OpenShift Container Storage 4 bietet hohe Sicherheit, Portabilität, Einfachheit und Skalierbarkeit für datenintensive Kubernetes-Workloads.

Zürich, 16. Januar 2020 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt die Verfügbarkeit von Red Hat OpenShift Container Storage 4 bekannt. Das neue Release bietet eine integrierte, optimierte Multi-Cloud-Nutzung für Anwender der Red Hat OpenShift Container Platform und ein konsistentes Storage-Erlebnis für eine Vielzahl von datenzentrierten Anwendungen in der Open Hybrid Cloud.

Neben Red Hat OpenShift Container Storage 4 kündigt Red Hat zudem Red Hat OpenShift Container Platform 4.3 an, die neueste Version der branchenweit umfassendsten Kubernetes-Plattform für Unternehmen.

Unterstützung der Datenportabilität in der Hybrid Cloud

Erweitert um das Multi-Cloud Object Gateway aus der 2018 erfolgten Übernahme von NooBaa durch Red Hat bietet Red Hat OpenShift Container Storage 4 eine grössere Flexibilität, Daten-Services aus unterschiedlichen Public Clouds zu wählen. Dabei können Anwender weiterhin von einer einheitlichen Kubernetes-basierten Control Plane für Anwendungen und Speicher aus operieren. Die Neuerung hilft Unternehmen zum einen, ein Public-Cloud-Vendor-Lock-in zu vermeiden. Zum anderem ermöglicht sie Entwicklern auch eine Datenhaltung in der Nähe von Applikationen, sodass eine effizientere Entwicklung unterstützt wird.

Mit einer konsistenten Amazon-Simple-Storage-Service (Amazon S3)-Schnittstelle verfügen Unternehmen jetzt über einen integrierten Objektspeicher und die erforderliche Skalierbarkeit, um die Portabilität von datenintensiven Anwendungen in der Hybrid Cloud auf Red Hat OpenShift Container Platform zu unterstützen. Diese Funktionalität war bisher von keinem Container-Storage-Anbieter im
OpenShift OperatorHub verfügbar.

Beschleunigung von Innovationen auf jeder Stufe des Applikationsentwicklungs-Lifecycles

Das neue Release unterstützt Entwickler in allen Bereichen, in denen Red Hat OpenShift Container Platform eingesetzt wird. Bei der Erstellung von Cloud-nativen Anwendungen oder der Migration von Legacy-Anwendungen beschleunigt Red Hat OpenShift Container Storage 4 die Arbeitsabläufe bei der Anwendungsentwicklung. Die Vorteile im Überblick:

  • die Optimierung mit Red Hat OpenShift Container Platform ermöglicht Entwicklern, ihren eigenen Speicher dynamisch von der Plattform aus bereitzustellen, ohne dass sie spezielle Storage-Kenntnisse besitzen müssen.
  • eine einfachere Bereitstellung und grössere Automatisierung durch die Speicher-Orchestrierungsfunktionen von Rook. Mit dem Rook.io Operator erhalten Entwickler eine Kubernetes-native, automatisierte Unterstützung für eine leichtere Bereitstellung, Paketierung und Erweiterung des Speichers auf Red Hat OpenShift.
  • eine beschleunigte Bereitstellung von persistenten Volumes unterstützt Entwickler, Anwendungen schneller erstellen, testen und freigeben zu können, indem Build-Zeiten verkürzt und die Effizienz der Continuous-Integration- und Continuous-Deployment (CI/CD)-Pipeline verbessert werden.

Verbesserte Datensicherheit für Cloud-native Applikationen

Um die Sicherheit in Cloud-Umgebungen zu gewährleisten, bietet das neue Release erweiterte Datenschutz-Funktionen wie Verschlüsselung, Anonymisierung, Schlüsseltrennung und Erasure Coding. Mithilfe des Multi-Cloud Object Gateway können Entwickler vertrauliche Anwendungsdaten in einer sichereren Art und Weise über mehrere Lokationen und Plattformen hinweg teilen und nutzen.

Red Hat OpenShift Container Platform 4.3

Neben Red Hat OpenShift Container Storage 4 kündigt Red Hat zudem Red Hat OpenShift Container Platform 4.3 an, die neueste Version der branchenweit umfassendsten Kubernetes-Plattform für Unternehmen. Sie bietet mehrere neue Sicherheitsfunktionen, einschliesslich der FIPS (Federal Information Processing Standard)-konformen Verschlüsselung (FIPS 140-2 Level 1) und der Verschlüsselung des etcd-Datenspeichers, um einen zusätzlichen Schutz für vertrauliche ruhende Daten zu gewährleisten. Zusätzliche Funktionen zur Unterstützung von privaten Clustern und privaten Netzwerken bieten erweiterte Kontrollmöglichkeiten zur Begrenzung des Plattform- und Applikationszugriffs für Cloud-basierte Cluster.

Bereitstellung skalierbaren Speichers für Workloads in Cloud-Umgebungen

Basierend auf Red Hat Ceph Storage bietet Red Hat OpenShift Container Storage 4 Anwendern die Skalierbarkeit und verbesserte Sicherheit, die sie für steigende Workload-Anforderungen in Multi-Cloud-Umgebungen benötigen, etwa im Umfeld von Künstlicher Intelligenz (KI), Maschinellem Lernen (ML), SQL, NoSQL oder anderen datenintensiven Workloads. Als einziger Storage-Operator im OperatorHub, der File-, Block- und Objektspeicher unterstützt, bietet Red Hat OpenShift Container Storage 4 den OpenShift-Anwendern eine integrierte Cloud-native Storage-Lösung, die sowohl herkömmliche als auch neue Workloads unterstützt.

Red Hat OpenShift Container Storage 4 ist ab sofort für Red Hat OpenShift Container Platform 4 allgemein verfügbar.

 

Zitate

Ranga Rangachari, Vice President and General Manager, Storage, Red Hat

„Da sich der Markt für Container-Storage weiterhin schnell entwickelt, bietet Red Hat OpenShift Container Storage 4 Lösungen für die grössten Herausforderungen, denen Unternehmen heute begegnen. Die Integration mit Rook.io Operator bringt uns der Vision von vollständig selbstverwalteten, selbstheilenden Storage-Services deutlich näher, bereitgestellt über Kubernetes.“

Francesco Giannoccaro, Head of HPC and Infrastructure, Public Health England

„Wenn man in einer komplexen Business-Umgebung arbeitet, ist es eine der wichtigsten Prioritäten, die Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit auf jeder Ebene des Technologie-Stacks zu verbessern. Der Vorteil des Einsatzes von OpenShift Container Storage ist die Möglichkeit, eine integrierte Umgebung mit persistentem Speicher und gemeinsam genutzten Volumes über mehrere Pods und Container hinweg zu erhalten, ohne komplexe Konfigurationen vornehmen zu müssen. Der Level an Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit ist im Vergleich zu alternativen, skalierbaren Speicherlösungen sehr hoch. Wir sind überzeugt, dass die in OpenShift Container Storage integrierte Portabilität und Einfachheit den Entwicklern die ganze Bandbreite an Daten-Services in einer echten Hybrid-Cloud-Erfahrung bieten kann, um robuste Entwicklungszyklen und eine höhere Produktivität zu ermöglichen.“

Eric Sheppard, Research Vice President, Infrastructure Platforms and Technologies Group, IDC

„Container-Storage ist ein sich schnell entwickelnder Markt. Red Hat hat seine persistenten Storage-Services in die OpenShift Container Platform integriert und ermöglicht seinen Kunden, die nächste Generation von speicherintensiver Anwendungstechnologie zu nutzen. Red Hat OpenShift Container Storage liefert ein beachtenswertes Versprechen als die Default-Storage-Option für OpenShift-Kunden.“

Weitere Informationen

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/en/global/dach.

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute “forward-looking statements” within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; risks related to errors or defects in our offerings and third-party products upon which our offerings depend; risks related to the security of our offerings and other data security vulnerabilities; fluctuations in exchange rates; changes in and a dependence on key personnel; the effects of industry consolidation; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to meet financial and operational challenges encountered in our international operations; and ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations, as well as other factors. In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, the Red Hat logo and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Pressekontakt:
Jenni Kommunikation
Marc Heinrich
Tel: 044 388 60 80
marc.heinrich@jeko.com
www.jeko.com

Posted on