Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Red Hat CodeReady Workspaces 2 bringt neue Tools für die Cloud-native Entwicklung

Home » Red Hat » Red Hat CodeReady Workspaces 2 bringt neue Tools für die Cloud-native Entwicklung

Red Hat CodeReady Workspaces 2 verbessert die Entwicklererfahrung mit neuen Funktionen wie Air-Gap-Installationen, Unterstützung für Visual-Studio-Codeerweiterungen und einer aktualisierten Benutzeroberfläche.

 Zürich, 22. November 2019 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, stellt Red Hat CodeReady Workspaces 2 vor, einen Cloud-nativen Development Workflow für Entwickler. Die neue Version von CodeReady Workspaces ermöglicht es, Anwendungen und Services in einer Umgebung zu entwickeln und zu erstellen, die die Produktionsumgebung spiegelt und auf Red Hat OpenShift, der branchenweit umfassendsten Kubernetes-Plattform für Unternehmen, läuft.

Heutige Unternehmen können Kubernetes zur Erstellung und Bereitstellung ihrer Anwendungen und Services nutzen, aber für Entwickler stellt Kubernetes einen bereits komplexen Development Workflow vor neue Herausforderungen. Mit CodeReady Workspaces können Entwicklerteams effizienter zusammenarbeiten, indem sie die Konfiguration der Entwicklungsumgebung zentralisieren und in replizierbaren OpenShift-Containern unterwegs sind.

CodeReady Workspaces 2 baut auf den Funktionen auf, die Entwickler an der ersten Version schätzten – die leistungsstarke, in den Browser integrierte Entwicklungsumgebung (IDE), zentrale One-Klick-Entwicklerarbeitsplätze, Lightweight Directory Access Protocol (LDAP), Active Directory (AD),
OpenAuth-Unterstützung und mehr – sowie zahlreiche neue Tools und Services, darunter:

 

  • Air-Gap-Installationen, die es ermöglichen, CodeReady Workspaces herunterzuladen, zu scannen und in sicherere Umgebungen zu verschieben, wenn der Zugang zum öffentlichen Internet eingeschränkt oder nicht verfügbar ist. Es „ruft“ nicht zu öffentlichen Internetdiensten zurück.

 

  • Aktualisierte Benutzeroberfläche, die den Entwicklern ein verbessertes, Desktop-ähnliches Erlebnis bietet.

 

  • Unterstützung für VSCode-Erweiterungen, die Entwicklern den Zugriff auf Tausende von IDE-Erweiterungen ermöglichen.

 

  • Devfile, eine gemeinsam nutzbare Workspace-Konfiguration, die alles vorgibt, was ein Entwickler zum Arbeiten benötigt, einschliesslich Repositories, Runtimes, Build-Tools und IDE-Plugins, und die mit dem Code in Git gespeichert und versioniert wird.

 

  • Produktionskonsistente Container für Entwickler, die die Quellen bei Bedarf klonen und Entwicklungswerkzeuge (wie Debugger, Sprachserver, Unit-Test-Tools, Build-Tools) als Sidecar-Container hinzufügen, so dass der laufende Anwendungscontainer die Produktion spiegelt.

 

CodeReady Workspaces ermöglicht es Entwicklerteams, das Setup in Kubernetes vorzunehmen und damit zu arbeiten, indem sie Konfigurationen hosten, den Quellcode definieren, Environment-Runtimes sowie Development-Tools erstellen. Mit der In-Browser-IDE bleibt der Quellcode zentral gehostet und verbessert die Sicherheit, ohne die Geschwindigkeit zu beeinträchtigen, die die Entwicklerteams benötigt, um produktiv zu bleiben. Ein administratives Dashboard hilft, dass Administratoren, die die Entwicklerteams unterstützen, über zentralisierte Management-Tools und grafische Benutzeroberflächen verfügen, um CodeReady Workspaces und die Leistung des Entwicklerarbeitsplatzes zu überwachen.

 

Als Teil des Portfolios von Red Hat wird CodeReady Workspaces von Red Hats preisgekröntem Enterprise-Support für Entwickler-Workspace-Tools unterstützt.

CodeReady Workspaces ist in Red Hat OpenShift enthalten und wird in den kommenden Wochen im OpenShift OperatorHub verfügbar sein.

 

 

Zitate

Brad Micklea, Vice President of Developer Tools, Developer Programs, and Advocacy, Red Hat

„Da immer mehr Unternehmen Kubernetes einsetzen, arbeitet Red Hat daran, die Entwicklung in nativen Cloud-Umgebungen zu vereinfachen, und bietet dafür die Funktionen, die Entwickler benötigen, ohne dass tiefgehende Containerkenntnisse erforderlich sind. Red Hat CodeReady Workspaces 2 ist gut geeignet für sicherheitsrelevante Umgebungen und für Unternehmen, die mit Beratern und externen Entwicklungsteams zusammenarbeiten.“

Ivan Krnić, Head of Software Development, CROZ

„Als Softwareentwicklungsunternehmen bieten wir unseren Kunden massgeschneiderte Dienstleistungen an und es ist wichtig für uns, jederzeit zwischen verschiedenen Technologien wechseln zu können. Mit Red Hat CodeReady Workspaces sind wir in der Lage, eine grosse Anzahl von Projekten zu verwalten und alle Tools zu integrieren, die wir für den Arbeitsplatz benötigen, und uns dabei gleichzeitig keine Sorgen um die Installation von Tools zu machen, wenn ein Entwickler eine andere Workstation oder Hardware verwendet, um unseren Code und unsere Maschinen sicher zu halten.“

Arnal Dayaratna, Research Director, IDC

„Durch die Bereitstellung einer zentralisierten Umgebung, die alle Werkzeuge enthält, die für die Entwicklung, die Erstellung, das Testen und die Fehlersuche bei Kubernetes-basierten Anwendungen erforderlich sind, optimiert und vereinfacht CodeReady Workspaces die Einführung von Kubernetes. CodeReady Workspaces 2 erleichtert die Entwicklung von Container-nativen, Kubernetes-basierten Anwendungen, indem es Entwicklern die Möglichkeit gibt, eine aktualisierte Benutzeroberfläche und VSCode-Erweiterungen zu verwenden, sowie verbesserte Funktionen für die gemeinsame Nutzung von Entwicklerarbeitsplätzen bereitstellt. Da die Cloud-native Entwicklung im Unternehmen immer schneller voranschreitet, werden Entwicklertools wie CodeReady Workspaces aufgrund ihrer Fähigkeit, die Kubernetes-Entwicklung zu vereinfachen, wahrscheinlich an Bedeutung gewinnen.“

 

Zusätzliche Informationen

 

Weitere Informationen 

 

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen.
Weitere Informationen: https://www.redhat.com/en/global/dach

 

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute “forward-looking statements” within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; risks related to errors or defects in our offerings and third-party products upon which our offerings depend; risks related to the security of our offerings and other data security vulnerabilities; fluctuations in exchange rates; changes in and a dependence on key personnel; the effects of industry consolidation; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to meet financial and operational challenges encountered in our international operations; and ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations, as well as other factors. In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, the Red Hat logo and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries.

 

Pressekontakt:

Jenni Kommunikation

Marc Heinrich

Südstrasse 85

8008 Zürich

Tel: 044 388 60 80

marc.heinrich@jeko.com

www.jeko.com

 

Posted on