Red Hat definiert Geschäftsautomatisierung mit Kubernetes-nativen Funktionen für das Entscheidungsmanagement neu

Home » Red Hat » Red Hat definiert Geschäftsautomatisierung mit Kubernetes-nativen Funktionen für das Entscheidungsmanagement neu

Die neueste Version von Red Hat Process Automation treibt mit neuen Funktionen auf Basis von Kogito die Entwicklung von Services für das Entscheidungsmanagement innerhalb von Red Hat OpenShift und Cloud-nativen Umgebungen voran

Zürich, 24. Juni 2021 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, stellt eine neue Version von Red Hat Process Automation vor, die neue Kubernetes-native End-to-End-Funktionen für das Entscheidungsmanagement mitbringt. Diese basieren auf dem Open-Source-Projekt Kogito und erlauben es, individuelle Geschäftsentscheidungen als containerisierte Microservices zu erstellen und auszurollen, die sich gemeinsam mit anderen Containern mit Kubernetes verwalten lassen. Dadurch wird die Bereitstellung in Cloud-nativen Umgebungen wie Red Hat OpenShift möglich, was Redundanzen und den Ressourcenbedarf im Vergleich zu traditionellen Entscheidungsmanagementsystemen reduziert.

Laut Prognosen des Marktforschungsunternehmens IDC werden bis 2024 75 Prozent aller Unternehmen grössten Wert auf agile Infrastrukturen und einen effizienten Infrastrukturbetrieb legen, wodurch sich der Einsatz von Cloud-nativen Architekturen für Geschäftsanwendungen verfünffachen soll1. Da die Branche also immer schneller Cloud-zentrierte Infrastrukturen und Anwendungen einführt, wächst die Bedeutung von Automatisierungstechnologien, etwa für das Entscheidungsmanagement. Nur mit diesen können sich Unternehmen schnell an veränderte Bedingungen im Markt anpassen.

Entscheidungsmodellierung in der gewohnten Entwicklungsumgebung

Die neuen Laufzeitumgebungen für das Entscheidungsmanagement in Red Hat Process Automation bauen auf bestehenden Funktionen auf, die Tools für die Entscheidungsmodellierung in Entwicklungsumgebungen wie Visual Studio Code (VSCode) einbinden. Auf diese Weise können Entwickler Geschäftsregeln und Modellierungssprachen wie BPMN (Business Process Model and Notation) und DMN (Decision Model and Notation) in ihren Projekten einsetzen.

Microservices für das Entscheidungsmanagement auf Quarkus
Entwickler haben überdies Zugriff auf zusätzliche Funktionen für die Festlegung von Geschäftsregeln und das effiziente Erstellen von Microservices für das Entscheidungsmanagement auf dem Quarkus-Framework, darunter:

  • Zugriff auf die einsteigerfreundliche Drools Rule Language (DRL) für das Erstellen von Regeln und die Zuordnung zu Regelwerken
  • Generatoren für die automatisierte Bereitstellung von REST- und OpenAPI-Endpunkten aus DMN-Modellen und DRL-Regeln heraus
  • Add-ons für operative und domänenspezifische Überwachungsmetriken und die Übertragung von entscheidungsrelevanten CloudEvents via Apache Kafka

Integration von Apache Kafka
Red Hat Process Automation ist jetzt mit Red Hat AMQ und Apache Kafka integriert, einer verteilten Plattform für das Veröffentlichen, Abonnieren, Speichern und Verarbeiten von Datenströmen in Echtzeit. Apache Kafka ist dafür ausgelegt, Datenströme aus mehreren Quellen entgegenzunehmen und für mehrere Abnehmer bereitzustellen. Entwickler können die Lösung auf verschiede Weise ansteuern, etwa durch:

  • das Starten und Fortsetzen reaktiver Geschäftsprozesse, indem sie auf Ereignisse innerhalb des Ökosystems reagieren
  • das Aussenden von Ereignissen auf Basis definierter Verhaltensweisen und die Benachrichtigung des Ökosystems über bestimmte Änderungen
  • das Nachverfolgen von fortlaufenden Aktivitäten für Prozesse, Fälle und Aufgaben durch native Kafka Event Emitter, sobald Transaktionen bestätigt wurden

Einfachere Planungen mit Red Hat Process Automation

Red Hat Process Automation enthält mit OptaPlanner 8 nun auch eine leichtgewichtige und einbettbare Planungsengine, mit der Java-Programmierer Optimierungsprobleme effizient lösen können. OptaPlanner 8 bietet vollen Support für Quarkus und umfasst auch neue auf Quarkus basierende Schnellstartfunktionen für die Routenplanung, die Einteilung von Mitarbeitern und die Organisation von Impfterminen.

Die mit der neuesten Ausgabe von Red Hat Process Automation eingeführten Funktionen ergänzen die Funktionen früherer Versionen. Deren Nutzer werden von Red Hat weiterhin umfassend unterstützt.

Red Hat Process Automation ist eine kuratierte Kollektion von Software-Produkten aus dem Red Hat Application Services Portfolio. Unternehmen erhalten mit Red Hat Process Automation, zu dem unter anderem Red Hat Process Automation Manager, Red Hat Decision Manager und Red Hat Runtimes zählen, eine umfassende Plattform für die Entwicklung Cloud-nativer Anwendungen, mit denen sie Geschäftsprozesse und Geschäftsentscheidungen automatisieren.

Red Hat Process Automation bietet Anwendern die Möglichkeit, geschäftliche Richtlinien und Abläufe zu erfassen, Anwendungen für deren Automatisierung zu erstellen und die Ergebnisse auszuwerten. Die Lösung enthält auch grafische Werkzeuge, die eine Zusammenarbeit zwischen IT-Mitarbeitern und Fachbereichsanwendern fördern und einen besseren Überblick über alle Regeln und Verfahren liefern, die Geschäftsanwendungen betreffen.

Verfügbarkeit

Die neue Version von Red Hat Process Automation ist ab sofort verfügbar. Kunden können die Updates über das Red Hat Customer Portal beziehen.

Zitate

Rich Sharples, Senior Director, Product Management bei Red Hat

“Geschäfts- und IT-Verantwortliche bauen verstärkt auf Prozessautomatisierung, um Zeit und Ressourcen effizienter einzusetzen und den Weg für digitale Innovationen zu ebnen. Die Veröffentlichung von Red Hat Process Automation Manager 7.11 hilft ihnen mit fortschrittlichen Werkzeugen bei der Automatisierung von komplexen Geschäftsentscheidungen und -abläufen und damit bei der Digitalen Transformation ihres Unternehmens.“

Kent Eudy, Executive Director von Vizuri, einem amerikanischen Anbieter von Geschäfts- und Technologiedienstleistungen

„Die neueste Version von Red Hat Process Automation kombiniert mit ihren neuen Kogito-basierten Funktionen die leistungsstarke Entscheidungsfindung von Drools mit BPMN und DMN und erlaubt es Entwicklern, OpenShift zu nutzen und Cloud-native Anwendungen zu erstellen. Unternehmen, die kundenzentriertere und reaktivere Architekturen aufbauen wollen, können ihre Entwickler dadurch besser bei der Implementierung von Lösungen für geschäftsorientierte Prozesse und Entscheidungen unterstützen. Die Kogito-basierten Funktionen sind eine wertvolle Hilfe beim Erstellen ressourcenschonender Microservice-Anwendungen.“

Maureen Fleming, Program VP of Intelligent Process Automation Research, IDC

„Wir gehen davon aus, dass Unternehmen nicht nur zunehmend Cloud-native Architekturen einführen, sondern auch ihre Geschäftsprozesse weiter automatisieren. Die Prozesse werden in den nächsten Jahren dynamischer und mehr und mehr ereignisgesteuert ablaufen. Dies ist die Folge aus der Integration von Automatisierungstechnologien – etwa für das Entscheidungsmanagement – in Geschäftsstrategien, die Unternehmen in einer Cloud-zentrierten Welt bei der Skalierung ihrer Abläufe helfen. Der Einsatz von Kogito in der neuen Version von Red Hat Process Automation Manager leitet dringend notwendige Veränderungen in der Architektur von Software für Prozessautomatisierung ein.“

1 IDC FutureScape: Worldwide Future of Digital Infrastructure 2021 Predictions (October 2020, #US46470820)

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen

Über Red Hat
Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de.

Forward-Looking Statements
Certain statements contained in this press release may constitute “forward-looking statements” within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company or its parent International Business Machines Corporation (NYSE:IBM) may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, the Red Hat logo and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries.

Pressekontakt:
Jenni Kommunikation AG
Oliver Schneider
Südstrasse 85
8008 Zürich
Tel: +41 44 388 60 80
oliver.schneider@jeko.com

Posted on