Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

Red Hat stärkt Hybrid Cloud mit OpenShift-Innovationen über Architekturen, Anwendungen und Infrastruktur hinweg

Home » Red Hat » Red Hat stärkt Hybrid Cloud mit OpenShift-Innovationen über Architekturen, Anwendungen und Infrastruktur hinweg

Red Hat OpenShift erweitert Enterprise Kubernetes für nahezu jede Anwendung, jedes Team oder jedes Unternehmen um neue Betriebsfunktionen, Verbesserungen für Entwickler und vieles mehr.

Zürich, 17. November 2020 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat neue Funktionen für Red Hat OpenShift, die branchenweit führende Kubernetes-Plattform für Unternehmen, angekündigt. Von Updates für OpenShift Serverless zur Effizienzsteigerung von Entwicklern bis hin zu erweitertem Support über Architekturen hinweg trägt Red Hat OpenShift dazu bei, Unternehmensinnovationen in der Hybrid Cloud voranzutreiben – unterstützt durch Red Hats Expertise und Engagement für serienreife Open-Source-Lösungen.

„In den nächsten fünf Jahren werden Cloud-native Technologien eine neue Ära verteilter Unternehmenssoftware einläuten, die so konzipiert ist, dass sie überall dort erstellt und ausgeführt werden kann, wo eine Containerplattform verfügbar ist. Dies wird grossen Unternehmen dabei helfen, mit den Digital Natives zu konkurrieren, da die gleiche Cloud-native Technologie beiden zur Verfügung stehen wird”, heisst es in einem aktuellen Bericht des Marktforschers Forrester (1). Der 2020 State of Enterprise Open Source Report von Red Hat zeigt zudem eine Nachfrage nach hybriden Clouds. 63 Prozent der Befragten geben an, dass sie heute bereits über eine hybride Infrastruktur verfügen – während mehr als die Hälfte derer, die es bislang nicht nutzen, den Einsatz in den nächsten zwei Jahren planen.

Red Hat sieht Kubernetes als Eckpfeiler des hybriden Cloud Computing und stellt eine gemeinsame Plattform bereit, die Bare-Metal-Server, virtuelle Umgebungen sowie private und öffentliche Cloud-Umgebungen mit vertrauten Tools und Diensten umfasst. Aufbauend auf dem zuverlässigen und bewährten Eckpfeiler der weltweit führenden Linux-Plattform für Unternehmen in Red Hat Enterprise Linux, bietet Red Hat OpenShift eine leistungsstarke, skalierbare Kubernetes-Grundlage für hybride Cloud-Computing-Anwendungsfälle in allen Branchen und Regionen.

Für (hybrides) Cloud Scaling entwickelte Anwendungen

Traditionelle Entwicklungswerkzeuge und -technologien für Anwendungen können Schwierigkeiten haben, den Anforderungen einer Cloud-nativen Welt gerecht zu werden – insbesondere dann, wenn containerisierte Bereitstellungsmodelle die Grenzen zwischen Entwicklern und IT-Betrieb verwischen. Red Hat OpenShift baut eine Developer Experience auf, die hilft, Cloud-native Anwendungen zu beschleunigen. Neu sind:

  • das neueste Update von OpenShift Serverless mit Red Hat OpenShift Serverless 1.11, das volle Unterstützung für Knative Eventing bietet. Dadurch können containerisierte Anwendungen so viele Ressourcen verbrauchen, wie zu einer bestimmten Zeit benötigt werden, ohne dass es zu Über- oder Unterverbrauch kommt.
  • Red Hat Build von Quarkus, ein Kubernetes-nativer Java-Stack, der vollständig von Red Hat unterstützt wird. Mit einem einzigen OpenShift-Abonnement von Red Hat haben Unternehmen jetzt vollen Zugriff auf Quarkus. Entwickler sind damit in der Lage, unternehmenskritische Java-Anwendungen auf Kubernetes wiederzuverwenden, unterstützt von Red Hats Enterprise-Support und Expertise.

Hybrid-Cloud-fähig: jetzt und für die Zukunft

Das heutige Bedürfnis von Unternehmen nach einer hybriden Cloud ist nicht unbedingt das gleiche wie morgen, zumal die dynamischen globalen Bedingungen rasche Veränderungen bei der Bereitstellung, dem Umfang und der Zusammensetzung von Dienstleistungen erfordern.

Weitere Updates von Red Hat OpenShift 4.6, die Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützen sollen, sind:

Red Hat OpenShift verbessert auch die bereits veröffentlichten OpenShift-Virtualisierungsfunktionen, indem es die Erstellung von VMs mit nur einem Klick und auf der Basis von Vorlagen sowie Leistungs- und Skalierungsoptimierungen für VMs mit Microsoft-Windows-basierten Workloads ermöglicht.

Weitere Unterstützung für OpenShift in der Hybrid Cloud liefert Red Hat OpenShift Ansible Content Collection. Diese Sammlung wird als zertifizierter Inhalt für Red Hat Ansible Automation Platform bereitgestellt und unterstützt Unternehmen bei der Verwaltung und Erweiterung von OpenShift mithilfe der Ansible-IT-Automatisierungstechnologie.

Innovation über mehrere Architekturen und Clouds hinweg

Offene Hybrid-Cloud-Strategien verlassen sich nicht auf eine einzige Architektur oder einen einzigen Cloud-Anbieter. Vielmehr konzentrieren sich viele dieser Implementierungen darauf, das Beste aus allen Welten einzubringen, um die Transformation von Unternehmen zu unterstützen. Das kann bedeuten, dass eine Kombination von Hardware-Anbietern on-premise genutzt wird, die sich für bestimmte Dienste oder eine beliebige Kombination davon auf mehrere Clouds stützen. Red Hat OpenShift wurde entwickelt, um IT-Organisationen in einer offenen Hybrid Cloud zu unterstützen, unabhängig von der technischen Ausstattung.

Red Hat OpenShift wird von einer breiten Palette an traditioneller Enterprise-Hardware unterstützt, darunter x86, IBM Z, IBM LinuxONE, IBM Power Systems und IBM Storage. Aufbauend auf der jahrzehntelangen Erfahrung von Red Hat bei der Bereitstellung von serienreifen Lösungen über mehrere Architekturen hinweg, stärken die neu unterstützten Konfigurationen die Möglichkeit für Unternehmen, den besten Hardware-Mix für ihre Hybrid-Cloud-Implementierungen auszuwählen und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit sowie das Versprechen von Kubernetes beizubehalten.

Red Hat OpenShift wird nicht nur als verwalteter oder selbstverwalteter Service für jede grössere öffentliche Cloud angeboten, einschliesslich AWS, Google Cloud, IBM Cloud und Microsoft Azure, sondern ist jetzt auch für AWS und Microsoft Azure Government Clouds verfügbar und bietet zusätzliche Funktionen für das Cloud Computing im öffentlichen Sektor. Eine weitere Ausdehnung der Reichweite von OpenShift in die öffentliche Cloud-Domäne stellt Azure Red Hat OpenShift dar, ein gemeinsam verwaltetes und entwickeltes Angebot auf Microsoft Azure, das sowohl von Microsoft als auch von Red Hat mit der jeweiligen Expertise unterstützt wird. Es wird erwartet, dass ein ähnlicher Service auf AWS mit gemeinsamer Verwaltung und Unterstützung von Red Hat und Amazon eingeführt wird.

OpenShift auf der KubeCon

Weitere Informationen, wie Red Hat OpenShift die Grundlage für eine offene Hybrid Cloud bildet, gibt es auf dem nächsten Red Hat OpenShift Commons Gathering als Teil der Kubecon North America Virtual. Einzelheiten zur Präsenz von Red Hat unter https://red.ht/KubeConNA2020.

Zitate

Ashesh Badani, Senior Vice President, Cloud Platforms, Red Hat

„Der Aufbau einer Hybrid-Cloud-Strategie mit Kubernetes als Kernstück erfordert mehr als nur eine Container-Orchestrierungs-Engine. Eine weitreichende Unternehmenstransformation verlangt umfangreiche Application Services, Hardware- und Public-Cloud-Support sowie ein starkes Ökosystem an unterstützenden Partner. Red Hat OpenShift bietet IT-Organisationen all diese Funktionen, von integrierten Entwicklerfeatures mit Quarkus und OpenShift Serverless bis hin zur Unterstützung für Technologiestrategien vom Rechenzentrum über den Netzwerkrand bis hin zur öffentlichen Cloud. Eine echte Digitale Transformation setzt eine gemeinsame Plattform voraus, auf der man aufbauen und innovativ sein kann, und wir sehen OpenShift als diese Plattform.“

Luc Choubert, Director, Online Transaction Platforms, Amadeus

„Auf unserem kontinuierlichen Weg zu moderneren Technologien, um unsere Kunden in der Reisebranche besser bedienen zu können, haben wir nach einer nachhaltigen Plattform gesucht, die über mehrere Public Clouds hinweg genutzt werden kann. Red Hat OpenShift hat es uns ermöglicht, geschäftskritische Workloads ohne Änderungen auf der Anwendungsseite in unserem privaten Rechenzentrum sowie bei allen bekannten Public-Cloud-Anbietern bereitzustellen, was uns eine grosse Flexibilität bei der Wahl des Hosting-Standorts ermöglicht.“

Masachika Suda, Vice President, Head of Production Engineering Department, NTT DATA Corporation

„NTT DATA begrüsst die Einführung der neuesten Version von Red Hat OpenShift. Wir haben unsere OpenCanvas-Cloud-Service-Plattform entwickelt, um die Digitale Transformation voranzutreiben. OpenShift haben wir bereits zusammen mit DENTRANS, dem ASP (Application Service Provider)-Angebot von NTT DATA für Finanzinstitute, eingesetzt. Der Ansatz von Red Hat für eine offene Hybrid-Cloud-Infrastruktur war uns wichtig. Mit Red Hat OpenShift, das als Grundlage für OpenCanvas übernommen wurde, nutzen wir AWS und Azure in Kombination mit On-Prem-Services, erhöhen die Flexibilität der IT-Umgebung von Kunden, die OpenCanvas verwenden, und konnten die Bereitstellung von Services für unsere Kunden verbessern.“

Gwang Joong Kim, Department Manager, ICT Operations, Shinhan Bank

„Wir benötigten eine Plattform, um Cloud-native Dienste mit robustem Support und Sicherheit zu implementieren. Als wir Optionen für unsere Hybrid-Cloud-Infrastruktur in Betracht zogen, sahen wir in Open-Source-Plattformen den Schlüssel zum Erfolg für den Einsatz in AWS. Die Zusammenarbeit mit Red Hat, dem führenden Anbieter von Open-Source-Plattformen, würde uns dabei helfen, unsere Kernfähigkeiten schneller zu erlangen.“

(1) Forrester Research, Inc., Trend: Cloud-Native Technologies Accelerate Software Innovation Everywhere, August 21, 2020

Zusätzliche Informationen

Weitere Informationen

 

Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Enterprise-Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community getriebenen Ansatz, um zuverlässige und leistungsstarke Linux-, Hybrid-Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereitzustellen. Red Hat unterstützt Kunden bei der Integration neuer und bestehender IT-Anwendungen, der Entwicklung Cloud-nativer Applikationen, der Standardisierung auf unserem branchenführenden Betriebssystem sowie der Automatisierung, Sicherung und Verwaltung komplexer Umgebungen. Preisgekrönte Support-, Trainings- und Consultingleistungen machen Red Hat zu einem vertrauenswürdigen Berater für Fortune-500-Unternehmen. Als strategischer Partner von Cloud-Providern, Systemintegratoren, Applikationsanbietern, Kunden und Open-Source-Communities kann Red Hat Unternehmen bei der Vorbereitung auf die digitale Zukunft unterstützen. Weitere Informationen: https://www.redhat.com/de.

Forward-Looking Statements
Certain statements contained in this press release may constitute “forward-looking statements” within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company or its parent International Business Machines Corporation (NYSE:IBM) may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat, the Red Hat logo and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries. 

 

Pressekontakt:

Jenni Kommunikation
Oliver Schneider
Südstrasse 85
8008 Zürich
Tel: +41 44 388 60 80
oliver.schneider@jeko.com

Posted on