SPIE schliesst innovatives Beleuchtungs- und Beschilderungsprojekt für den Tunnel des Nations in Genf ab

Home » SPIE » SPIE schliesst innovatives Beleuchtungs- und Beschilderungsprojekt für den Tunnel des Nations in Genf ab

Genf, 13. Dezember 2023. SPIE Schweiz, eine Tochtergesellschaft der SPIE Gruppe, dem unabhängigen europäischen Marktführer für multitechnische Dienstleistungen im Energie- und Kommunikationsbereich, hat im September ein Beleuchtungs- und Beschilderungsprojekt für den Tunnel des Nations in Genf abgeschlossen. SPIE wurde 2020 mit der Installation von Anlagen in dem neuen, 1’000 Meter langen Tunnel in Grand-Saconnex beauftragt und brachte das Know-how sowie die Erfahrung mit, um dieses Projekt zu leiten, welches technische Innovation und nachhaltige Entwicklung miteinander verbindet. Das Projekt Tunnel des Nations, welches Beleuchtung und Signalisierung umfasst, ist ein Beispiel für Innovation, Präzisionstechnik sowie nachhaltige Stadtplanung und das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen dem Kanton Genf und der Division SPIE MTS (Multi-Technical Services), die ihre Kunden bei der Realisierung, dem Betrieb und der Wartung von energiesparenden Anlagen unterstützt.

SPIE MTS ist stolz auf die homogene und sichere Beleuchtung im Tunnel, die den METAS[1]. -Messungen entspricht. Alle beteiligten Teams freuen sich über ihren direkten Beitrag zur Verflüssigung und Sicherung des Verkehrs von der Autobahn aus, um die Zufahrt Ferney Grand-Saconnex zu entlasten.

Projektleiter Mickael Vincent und sein Team hielten sich an kurze Fristen, um die Installation von 300 Beleuchtungen eines 2’000 Meter langen Handlaufs, die Umsetzung der Steuerungsschränke sowie die Installation von 250 Boden-, Rand- und Mittelspurmarkierungen zu realisieren. Darüber hinaus war das SPIE MTS-Team für die Installation von 70 festen und dynamischen Verkehrsschildern, die Einrichtung von Zählschleifen sowie die Planung und Installation der Steuerungsschränke für das gesamte Beleuchtungs- und Signalsystem zuständig.

Tunnel des Nations auf dem neuesten Stand der Beleuchtungstechnik

Nachhaltiges Design: Das Projekt ist ein Beispiel für das Engagement von SPIE MTS im Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Im Tunnel werden energieeffiziente Beleuchtungssysteme sowie Verkehrs- und Lichtmanagementsysteme integriert. Das Managementsystem passt sich zudem an die äusseren Bedingungen (Tag, Nacht, Sonneneinstrahlung) an.

Sicherheit und Gefahrenabwehr: Sicherheit ist im Tunnel des Nations von grösster Bedeutung. Um die Sicherheit aller Nutzer zu gewährleisten, wurden bereits bei der Planung modernste Überwachungssysteme, Notfalleingriffsmechanismen und solide Brandschutzmassnahmen integriert. Ein durchgehender Handlauf ermöglicht die Evakuierung von Personen aus dem Tunnel – eine Premiere in der Region.

Vorteile für die Allgemeinheit: Der Tunnel des Nations wird nicht nur den Verkehr optimieren, sondern auch die Lebensqualität der Einwohner von Genf. Weniger Staus auf der Autobahnachse Grand Saconnex und im Viertel Nations sowie bessere Luftqualität und eine bessere Erreichbarkeit tragen dazu bei, die Stadt gesünder und lebenswerter zu machen.

Der Managing Director von SPIE MTS, Roberto Patera, brachte seine Begeisterung für das Projekt zum Ausdruck: «Was wir beim Tunnel des Nations erreicht haben, ist ein Beispiel für unsere Fähigkeit, die neuesten Innovationen in die von uns betreuten Infrastrukturen zu integrieren. Das Projekt ist ein Beweis für unser Engagement für nachhaltige Stadtentwicklung, technologischen Fortschritt und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Gemeinden, die wir bedienen.»

Während Genf in eine neue Ära der intelligenten und nachhaltigen städtischen Infrastruktur eintritt, bleibt SPIE MTS an der Spitze der Transformation, indem es modernste Beleuchtungs- und Beschilderungslösungen bereitstellt.

[1] Das Eidgenössische Insitut für Meterologie (METAS) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für alle Fragen im Zusammenhang mit Metrologie, Messinstrumenten und Messmethoden. Quelle: METAS – der Ort, wo die Schweiz am genausten misst

Über SPIE Schweiz

Als Tochtergesellschaft der SPIE-Gruppe, dem unabhängigen europäischen Marktführer für multitechnische Dienstleistungen im Energie- und Kommunikationsbereich, ist SPIE Schweiz in den Bereichen ICT, Multitechnik und Facility Management tätig.  

Die Divisionen ICS (Information & Communication Services), MTS (Multi-Technical Services) und IFS (Integral Facility Services) bieten mit rund 560 Mitarbeitenden an 8 Standorten in der ganzen Schweiz Dienstleistungen an, die auf die Herausforderungen der Märkte “Smart City”, “Energies”, “e-fficient Buildings” und “Industry Services” zugeschnitten sind. Mit der SPIE-Gruppe und der Global Workspace Alliance verfügt SPIE Schweiz über ein globales Netzwerk, das es ihr ermöglicht, wichtige internationale Mandate in ihrer Gesamtheit zu übernehmen. Ergänzt wird das Serviceangebot durch ein leistungsfähiges Service Center, das 24 Stunden am Tag in vier Sprachen zur Verfügung steht.

Mit mehr als 48’000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und einer starken lokalen Präsenz erwirtschaftete SPIE 2022 einen konsolidierten Umsatz von 8,1 Milliarden Euro und einen konsolidierten EBITA von 511 Millionen Euro.

Medienkontakte
SPIE
Pascal Omnès
Director Kommunikation SPIE Gruppe
Tel. +33 (0)1 34 41 81 11
pascal.omnes@spie.com

SPIE Schweiz
Tamara Obielum
Director Marketing & Communication
Tel. +41 58 301 70 10
tamara.obielum@spie.com

Jenni Kommunikation AG
Sylvana Zimmermann
Consultant
Tel. +41 (0)44 388 60 80
sylvana.zimmermann@jeko.com

Weitere Informationen finden Sie unter www.spie.ch und https://www.linkedin.com/company/spie-switzerland/

Posted on