Tel: +41 44 388 60 80
info@jeko.com
 

WAN Connect: Seabix hebt Software Defined Networking aufs nächste Level

Home » Seabix » WAN Connect: Seabix hebt Software Defined Networking aufs nächste Level

Villmergen, 18. November 2021 – Die Seabix AG befeuert mit ihrem neuen Business-Internetangebot WAN Connect den Schweizer Markt für Software Defined Networking. WAN Connect besticht durch einfachste Handhabung sowie durchgängige Automatisierung. Seabix intensiviert dafür die Zusammenarbeit mit dem deutschen Netzwerk-Ausrüster LANCOM Systems. Gleichzeitig integriert Seabix das Netzwerkmanagement in die eigenentwickelte Provider-Kernplattform Seabix Synapse. Kunden und Partner werden von hochtechnischen Tätigkeiten entbunden und können in der Kundenplattform Seabix IO ihre ICT selbstständig, aber kontrolliert konfigurieren. WAN Connect ist per sofort verfügbar.

Ein einheitliches Netzwerkmanagement (SD-Networking) über die Kundenplattform Seabix IO ist das Ziel der verstärkten Kooperation mit dem deutschen Netzwerk-Ausrüster LANCOM Systems. Bisher setzte die Seabix AG auf verschiedene Netzwerkanbieter, die nun auf der LANCOM-Hard- und Software-Plattform zusammengeführt werden. Das bisherige Angebot an Switches und WLAN AP wird durch Router und Firewalls aus dem Hause LANCOM ergänzt und gestrafft. Die LANCOM Devices werden derzeit für die Swisscom BBCS-Plattform zertifiziert.

In intensiver Zusammenarbeit haben Seabix und LANCOM das LANCOM SD-Networkmanagement in den letzten Monaten in die eigene Provider-Kernplattform Seabix Synapse integriert, was eine vollständige Automatisierung des Netzwerks erlaubt. Bereits heute steht Kunden die Netzwerkdokumentation in der Kundenplattform Seabix IO zur Verfügung. In nächster Zeit werden die Management-Funktionen aus Seabix Synapse auch in Seabix IO zur Verfügung gestellt, womit Kunden und Partner via Webportal oder API Zugriff auf ein potentes, sicheres und gleichzeitig einfach zu bedienendes Netzwerkmanagement erhalten.

WAN Connect bildet die Basis für die neuen SD-Networking-Funktionen und löst die bisherigen Business-Internet-Angebote von Seabix ab. WAN Connect gibt es in den drei Ausprägungen 50/500/1000 (mbits synchron), zu kompetitiven Preisen ab monatlich 79 CHF für Unternehmen und sogar ab 69 CHF für Betriebe der öffentlichen Hand. Ergänzt wird das Anschluss-Portfolio um entsprechende WAN Connect Router ab monatlich 20 CHF.

Thierry Kramis, CEO der Seabix AG: «Heute ist die Bereitstellung eines Netzwerks oft eine zeitraubende und komplizierte Angelegenheit – was auch die Sicherheit in Frage stellt. Wir haben unsere eigenentwickelte Provider-Kernplattform Seabix Synapse darum gezielt ausgebaut und ermöglichen mit den neuen SD-Networking-Funktionen unseren Kunden über unsere Kundenplattform Seabix IO ein noch intuitiveres ICT-Management. Gleichzeitig stellen wir mit der Automatisierung sicher, dass Netzwerke immer so aufgebaut sind, dass bestmögliche Sicherheit vorliegt. Kunden verwalten ihre Standorte zukünftig also zentral und per Knopfdruck – und erhalten sogar eine automatische Dokumentation.»

Ralf Koenzen, Gründer und CEO von LANCOM Systems, kommentiert: «Es freut uns sehr, dass wir unsere langjährige Partnerschaft mit Seabix nun auf das nächste Level heben und mit unserem ganzheitlichen Netzwerkmanagement für WAN, LAN, WLAN und Security Teil des neuen Angebots sind.» Koenzen beschreibt die Vorteile von hochmodernem SD-WAN: «Durch ein Cloud-gemanagtes WAN können VPN-Dienste und Multiservice-Netzwerke mit wenigen Mausklicks aufgesetzt und verwaltet werden. Die bislang extrem komplexe und zeitaufwändige Einrichtung neuer Standorte sowie die sichere Netztrennung erfolgen schnell und hoch automatisiert.»

Mit WAN Connect baut Seabix überdies sein #SeabixCare Programm aktiv aus. Kramis sagt dazu: «Bisher unseren Fusion Bundles vorbehalten, erweitern wir #SeabixCare nun auf unsere Internetprodukte. 1% des Umsatzes geht an den vom Kunden ausgewählten Care-Partner.»

Weiterführende Infos:

 

Über LANCOM Systems
Die LANCOM Systems GmbH ist führender europäischer Hersteller von Netzwerk- und Security-Lösungen für Wirtschaft und Verwaltung. Das Portfolio umfasst Hardware (WAN, LAN, WLAN, Firewalls), virtuelle Netzwerkkomponenten und Cloud-basierendes Software-defined Networking (SDN). Soft- und Hardware-Entwicklung sowie Fertigung finden hauptsächlich in Deutschland statt, ebenso wie das Hosting des Netzwerk-Managements. Besonderes Augenmerk gilt der Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit. Das Unternehmen hat sich der Backdoor-Freiheit seiner Produkte verpflichtet und ist Träger des vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten Vertrauenszeichens „IT-Security Made in Germany”. LANCOM wurde 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen KMU, Behörden, Institutionen und Grosskonzerne aus aller Welt. Seit Sommer 2018 ist das Unternehmen eigenständige Tochtergesellschaft des Münchner Technologiekonzerns Rohde & Schwarz.

Über Seabix
Seabix AG bietet ein bewährtes und gesamtheitliches Portfolio an Dienstleistungen im Bereich von Kommunikations- und IT-Services, das wir kontinuierlich weiterentwickeln. Als Familienunternehmen mit Bedacht auf Nachhaltigkeit, Sicherheit und Qualität orientieren wir uns an langfristigen Kunden- und Partnerbeziehungen in einer dynamischen Welt. Da unsere Rechenzentren ausschliesslich in der Schweiz stehen, erfüllen wir höchste Zertifizierungs- und Qualitätsansprüche. Als Fernmeldedienstanbieter verfügen wir darüber hinaus über ein schweizweites Datennetzwerk mit engst-möglicher Anbindung an unsere Rechenzentren.

Weitere Informationen unter https://www.seabix.com/home und @SeabixAG

 

Pressekontakte
Seabix AG
Thierry Kramis
Allmendstrasse 14a
5612 Villmergen
Tel: 058 670 80 95
E-Mail: thierry.kramis@seabix.com
www.seabix.com

Jenni Kommunikation AG
Sylvana Zimmermann
Südstrasse 85
8008 Zürich
Tel: 044 388 60 80
E-Mail: sylvana.zimmermann@jeko.com
www.jeko.com

 

Posted on